Kornfeld

Netzwerk beobachtender Kommunen

zirkulierBAR möchte eine Transformation auf kommunaler Ebene anstoßen und setzt dabei auf Kommunikation und Vernetzung. Im Rahmen des Projekts gibt es die Möglichkeit als beobachtende Kommune frühzeitig Einblicke in die Forschungsaktivitäten von zirkulierBAR zu erhalten und eigene Perspektiven und Rahmenbedingungen in den Prozess einfließen zu lassen. Ergebnis des dreijährigen Forschungsvorhabens soll ein rechtlich und gesellschaftlich anerkanntes, sowie technisch und organisatorisch skalierbares Kreislaufwirtschaftssystem sein, welches anderen Kommunen als Blaupause für die Umsetzung in ihrer Region dienen kann.

Ihre Kommune sucht nach weiteren Stellschrauben, um ihre Klima- und Energiebilanz aufzubessern, ihre Böden und Landwirtschaft klimaresilienter zu machen, ihre Flüsse vor Verunreinigungen zu schützen und drohender Wasserknappheit zu begegnen?

Dann werden Sie Teil unseres Netzwerks!

DAS BIETEN WIR

Licht-icon

Wissenstransfer

Wir informieren Sie regelmäßig über Forschungsergebnisse und unterstützen Sie bei der Übertragung der Innovation in Ihre Region. Weiterhin entwickeln wir Weiterbildungsformate für Mitarbeitende aus der kommunalen Verwaltung und stehen Ihnen jederzeit beratend zur Seite.

Netz-icon

Veranstaltungen & Vernetzung

Wir laden Sie einmal im Jahr ein, unser Reallabor zu besuchen, um live an den Entwicklungen von zirkulierBAR teilzuhaben. Außerdem bieten wir ein breites Angebot digitaler Veranstaltungen in Form von Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden und vernetzen Sie mit relevanten Akteuren.

Flipchart-icon

Mitgestaltung

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen und Ihre Perspektiven und Rahmenbedingungen in den Forschungsprozess einbeziehen. Dazu führen wir mit Ihnen gezielte Einzelgespräche und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Sichtweise in Online-Befragungen mit uns zu teilen.

Alle Informationen rund um unser Netzwerk finden Sie zusammengefasst in folgendem Anschreiben.

Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist für Kommunen kostenlos. Reisekosten für Veranstaltungen können bei Bedarf erstattet werden.

Sie möchten Mitglied in unserem Netzwerk werden? Dann laden Sie unser Anmeldeformular herunter und schicken es ausgefüllt an kommunen@zirkulierbar.de. Ein Ein- bzw. Ausstieg aus dem Netzwerk ist jederzeit und unkompliziert möglich.

Veranstaltungen für beobachtende Kommunen

05. – 06.10.2022 – zirkulierBAR Kreislauftage – Kommunen schließen den Nährstoffkreislauf

Am 5. und 6. Oktober laden wir von zirkulierBAR im Rahmen der Kreislauftage unser Netzwerk beobachtender Kommunen in unser Reallabor zu den Kreiswerken Barnim nach Eberswalde ein. An zwei halben Tagen bekommen Kommunen die Gelegenheit, Barnimer Akteur:innen aus der Sammlung und Verwertung von menschlichen Fäkalien kennenzulernen, erste Erfahrungen und Erkenntnisse aus zirkulierBAR unter die Lupe zu nehmen und diese gemeinsam mit Forschenden, Praktiker:innen und Kommunen zu diskutieren.

Ein besonderer Fokus wird dabei auf der Trockentoilette liegen. Denn sie ist Ausgangspunkt für eine getrennte Erfassung von Urin und Fäzes und legt damit den Grundstein für eine qualitätsgesicherte Aufbereitung zu Recyclingdüngern.

Zum Abschluss können kommunale Mitarbeitende erstmals das von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung designte Planspiel testen. Hier werden Teilnehmende dazu angeregt, strategisch zu überlegen und zu erfahren, wie eine Transformation hin zu einer Sanitär- und Nährstoffwende in ihrer Kommune gelingen kann.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier. Am ersten Tag (5. Oktober) ist auch eine digitale Teilnahme möglich. Informationen zu Anreise und Aufenthalt entnehmen Sie unseren Reiseinformationen. Die Veranstaltung ist kostenlos und Reisekosten können bei Bedarf übernommen werden. Anmelden können Sie sich auf folgender Anmeldeseite.

27.06.2022 – Webinar: Kommunale Herausforderungen mit starken Allianzen lösen – Best Practice aus dem Projekt zirkulierBAR

Wie können Innovationen erfolgreich umgesetzt werden? Eine Antwort lautet: In starken Netzwerken! Wie das geht konnten acht Kommunen am 27.06.2022 in einem Webinar des Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI) vom Fraunhofer IAO lernen und gleich selbst ausprobieren.

„Kommunale Herausforderungen mit starken Allianzen lösen – Best Practice aus dem Projekt zirkulierBAR“ – lautete der Titel des Webinars. Inhaltlicher Kern war ein vom CeRRI entwickelter Leitfaden, mit dem die Teilnehmenden in einem Workshop-Format die strategischen Schritte zur kommunalen Einführung von Trockentoiletten und Recyclingdünger diskutierten.

Im Fokus der Diskussion standen dabei sowohl die Argumente und Narrative zur kreislauforientierten Nutzung von Trockentoiletten als auch prozessorientiert die Einbindung und Ansprache der Verantwortlichen. Außerdem wurde über die Herausforderung der ressortübergreifenden Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung sowie die allgemeine Notwendigkeit zur Schaffung von Wahrnehmung, Problembewusstsein und Akzeptanz in Behörden und Bevölkerung diskutiert. Auf Grundlage des gemeinsamen Austauschs kann der Leitfaden nun weiterentwickelt und im Anschluss für weitere interessierte Kommunen zur Verfügung gestellt werden.

Ziel ist es, dass jede Kommune das richtige Netzwerk für ihre Mission aufbauen und so Innovationen in die Umsetzung bringen kann.

12.05.2022 – digitale Info- und Auftaktveranstaltung für beobachtende Kommunen

Am 12. Mai lud zirkulierBAR erstmals interessierte Kommunen zu einem digitalen Treffen unter dem Motto „Nährstoffrecycling neu denken – Warum und wie zirkulierBAR eine Nährstoffwende auf kommunaler Ebene erreichen will“ ein. Insgesamt 12 Vertreter:innen aus Politik und Verwaltung aus ganz Deutschland – von der Gemeinde Malente im Norden über die Stadt Leipzig bis zur Gemeinde Deißlingen im Süden – folgten der Einladung.

In der ersten Hälfte erhielten die Teilnehmenden Einblicke in die Entstehung, Vision, Missionen und Forschungsschwerpunkte von zirkulierBAR und einen Überblick darüber, welche Transferaktivitäten im Rahmen des Netzwerks beobachtender Kommunen geplant sind. Die Inhalte der zwei Impulsvorträge können Sie hier nachlesen:

Vorstellung des zirkulierBAR-Projektes

Warum und wie sich die Kommunen Eberswalde und Barnim für eine Sanitär- und Nährstoffwende einsetzen

In einem zweiten Teil wurde darüber diskutiert, wo die jeweiligen Kommunen bei der Umsetzung einer Sanitär- und Nährstoffwende gerade stehen, wo aktuelle Herausforderungen und Interessen liegen und in welcher Form sie an den Transferaktivitäten teilhaben möchten.

Sie haben die Info- und Auftaktveranstaltung leider verpasst? Ein Einstieg in unser Netzwerk beobachtender Kommunen ist weiterhin möglich. Kontaktieren Sie einfach Anna Calmet, unsere Kontaktstelle für Kommunen.

Ihre Ansprechperson



Anna Calmet

Stadt Eberswalde / Landkreis Barnim
Kontaktstelle Kommunen

kommunen@zirkulierbar.de | +49 (0) 3334 52620637

Unsere beobachtenden Kommunen

Kommune Bernau bei Berlin
Wandlitz Logo
EAD Gemeinde Darmstadt
Gemeinde Malente
Logo Lutherstadt Wittenberg
Saarlouis Logo
Logo Gemeinde Nalbach
Scroll to Top