Docs

Veröffentlichungen

Hier finden Sie wissenschaftliche Veröffentlichungen aus dem zirkulierBAR Projekt und eine Sammlung weiterer interessanter Artikel und Publikationen rund um das Thema Sanitär- und Nährstoffwende.

Veröffentlichungen aus zirkulierBAR

„Scheiß auf Kunstdünger“ | Artikel von Dr. Ariane Krause

Unter dem Titel „Scheiß auf Kunstdünger“ ist ein Artikel von uns erscheinen, in dem wir darlegen, warum die Sanitär- und Nährstoffwende so wichtig ist, gerade auch in den aktuellen Krisenzeiten;

In den aktuellen Debatten um Einsparmöglichkeiten und Versorgungsprioritäten bei der knappen Ressource Erdgas ist immer wieder von Kunstdünger die Rede, ohne den die Weltbevölkerung nicht zu ernähren sei. Für die Produktion von Kunstdünger ist Ammoniak unersetzlich, ein Stoff, der wiederum ohne Erdgas nicht hergestellt werden kann. […] Dabei ließe sich der Einsatz von Kunstdünger  […] deutlich reduzieren, indem auch menschliche Ausscheidungen ins Konzept der Kreislaufwirtschaft einbezogen werden.“

Der Artikel erschien in der maldekstra, dem Auslandsjournal der Rosa-Luxemburg-Stiftung in der Ausgabe „Wirtschaft im Krieg – maldekstra #16: Widerstreitende Interessen bestimmen seit jeher die Kriegsökonomie“ gemeinsam mit der common Verlagsgenossenschaft e.G.

Veröffentlichungen zur Sanitär- und Nährstoffwende

Neue DIN 30762 – Vorgefertigte Sanitärsysteme ohne Anschluss an Wasserversorgung und Kanalisation – Anforderungen und Produktmerkmale (2022)
DIN 30762:2022 beinhaltet Grundlagen, Anforderungen, und Produktmerkmale für Trockentoiletten, Trockentrenntoiletten, Komposttoiletten und Einstreutoiletten und ist bereits jetzt über den Beuth Verlag verfügbar.

Ressourcen aus der Schüssel sind der Schlüssel – Diskussionspapier zur Sanitär- und Nährstoffwende (2021)
Das Dokument richtet sich an politische Entscheidungsträger:innen auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene, die sich für Ressourcen- und Klimaschutz sowie eine nachhaltige Daseinsvorsorge einsetzen wollen, sowie an Planer:innen und Praktiker:innen der Kreislaufwirtschaft. Im Fokus steht die Ressourcenschonung durch Kopplung von zirkulärer Nahrungsmittelproduktion mit nachhaltiger, regionaler Wertschöpfung aus sanitären Nebenstoffströmen. Auch zu finden unter naehrstoffwende.org

Die Zukunft is(s)t nachhaltig, regional und zirkulär – Diskussionspapier zur Nährstoff- und Agrarwende (2021)
Mit einer Rückbesinnung auf regionale Nährstoffkreisläufe zur Produktion von Nahrungsmitteln kann eine umweltverträgliche und nachhaltige Transformation der Landwirtschaft eingeleitet werden. Das Papier erläutert wichtigen Gründe, die dafür sprechen, Nährstoffkreisläufe und Agrarwertschöpfungsketten regional zu schließen, und gibt dazu Hintergrundinformationen. Auch mögliche Instrumente für einen Weg dorthin sowie Politikempfehlungen zur Umsetzung regionaler Nährstoffkreisläufe werden thematisiert. Auch zu finden unter naehrstoffwende.org

Scroll to Top